Buchmesse groß - Buchmesse klein

Die Messestadt steht im März wieder ganz im Zeichen des Buches. Bei der Leipziger Buchmesse vom 18. bis 20. März 2005 können Literaturfreunde wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen und nach Herzenslust in den vielen interessanten Neuerscheinungen der Verlage schmökern.

Allerdings sind in diesem Jahr einige der lesbisch-schwulen Verlage nicht auf der großen Bücherschau im Leipziger Messegelände vertreten. Einzig der Berliner Querverlag schwimmt gegen den Trend der anderen und präsentiert sich auch auf der Messe selbst. Statt einem großen Messeauftritt wird es, wie schon im vorigen Jahr, wieder eine kleine schwullesbische Buchmesse mit dem Angebot "unserer" Verlage in der RosaLinde geben, und zwar jeweils vor, nach und während der schon traditionellen LesBiSchwulen Büchernächte. Bei den diesjährigen hat es auch endlich einmal geklappt, daß gleich zwei Zugpferde der lesbischwulen Literatur – Corinna Waffender und Peter Hofmann – nach Leipzig kommen, um ihre neuen Bücher vorstellen.

Allgemeine Informationen
Buchmesse, Neues Messegelände
geöffnet täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr
Eintrittspreise pro Person:
Tageskarte 9,00 Euro; ermäßigt 7,50 Euro
Dauerkarte 18,00 Euro
Gruppenkarte (ab 10 Personen) 5,00 Euro
Alle Eintrittskarten gelten gleichzeitig als Fahrausweise
im gesamten Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV)
für kostenlose Hin- und Rückfahrt.

Lesen macht Spaß