Zum Jahreswechsel hat das Erotikstudio Hoffmann wie geplant seine neuen Räume bezogen.

Nach einer aufwendigen Bauphase gibt es nun viel mehr Platz und Auswahl für die Gäste.

Zunächst stehen über 100 m² für allerlei Vergnügungen zur Verfügung, bei den Gästen bleiben keine Wünsche offen.

Auf dem großen, temperierten Wasserbett läßt es sich gemeinsam im sanften Wellengang hochschaukeln.

Im Spiegelzimmer kommt auch die voyeuristische Ader auf die Kosten, schließlich kann man sich beim Spiel selbst beobachten. Der Clou ist die große Spiegelkonstruktion an der Decke des Raumes.

Wer es etwas härter mag, ist im "Schwarzen Raum" richtig. Hier kann man seine Leidenschaften zum Beispiel im Sling oder am Andreaskreuz ausleben.

Alles natürlich ganz nach den Safer Sex Regeln, denn die Gesundheit der Gäste und auch der Mitarbeiter hat im Studio Hoffmann Priorität.

So gehören regelmäßige Untersuchungen im Gesundheitsamt zur Selbstverständlichkeit.

Erotik im neuen Studio