Gastspiel - Tim Fischer

Tim Fischer und seine Band erinnern sich an Lieblingslieder und das Beste aus dreizehn Tourneejahren. Nicht nur die berühmte Rinnsteinprinzessin steht auf dem Programm, Fischer hat auch Großartiges aus den 70er und 80er Jahren neu interpretiert.

Voller Ironie, voller Leidenschaft, nuancenreich singt er Lieder von Hollaender, von Kreisler bis hin zu Ludwig Hirsch und Serge Lama. Traurig, komisch, lachhaft böse, verzweifelt und verrückt setzt er mit unbändiger Energie auf atemberaubende Brüche und beweist sein Talent als Entertainer und als gefühlvoller Sänger.

So selbstverständlich, wie Tim Fischer mit 16 Jahren Zarah Leander interpretierte und sich damit zum Geheimtip emporkatapultierte, so selbstverständlich steht der 30-Jährige schon seit Jahren als Ikone auf dem Chanson-Olymp. Und es gibt nicht den leisesten Hinweis darauf, daß er von dort verdrängt würde.

Gastspiel Tim Fischer
4. April 2005, 19.30 Uhr, Komödie Dresden
15. April, 20 Uhr, Schauspielhaus Leipzig

Yesterday once more