Weimarer Einrichtungen vorgestellt

Die AIDS-Hilfe Weimar & Ostthüringen wird im November ein Projekt starten, welches sich dem Kennenlernen verschiedener sozialer Einrichtungen widmet. Das Projekt mit dem Namen "Wohin wenn's brennt?" ist ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer sozialer Institutionen, die AIDS-Hilfe als Hauptorganisator.

In diesem Projekt werden Schulklassen aus verschiedenen Schulen in Form einer Stadtrallye soziale Anlaufstationen in Weimar kennen lernen. Sie werden dabei durch ein Team von Streetworkern begleitet, das ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. In den verschiedenen Einrichtungen sind vielfältige Aufgaben zu lösen, die sich auf das jeweilige Tätigkeitsfeld der Einrichtungen bezieht.

Ziel dieses Projekts ist das Kennenlernen der verschiedenen sozialen Einrichtungen in Weimar, an die sich Kinder und Jugendliche wenden können, sowie die Förderung und Forderung der sozialen Kompetenzen und die Erforschung der verschiedenen Arbeitsgebiete. Für dieses Projekt wurden Gelder von der Initiative "5000xZukunft" des Aktion Mensch e.V. bewilligt.