Leipziger Buchmesse 2006

Vom 16. bis 19. März 2006 findet die Leipziger Buchmesse statt. Über 2100 Verlage aus mehr als 30 Ländern werden ihre Neuerscheinungen, Programme und Autoren vorstellen.

Auch der konkursbuch Verlag, bekannt durch sein Angebot für Lesben und Schwule, ist auf der Messe vertreten. Unter dem Namen love bites veranstaltet der Verlag im Rahmen der Buchmesse traditionell wieder zwei erotische Nächte mit Showeinlagen. Die erste findet am 17. März 2006 um 22 Uhr im Passage Kino in der Hainstraße 19a statt. Den Gast erwarten Kurzfilme, Gesang, Live Musik und Lesungen. Die zweite erotische Nacht gibt es einen Tag später am 18. März 2006 um 20:30 Uhr in der Scheune, Oberdorfstraße 15. Sie steht unter dem Motto: Ein Abend für alle Sinne. Hier werden verführerische Stimmen und Körper phantasieanregend und -aufregend mit Witz und Charme in erotische Welten entführen. Den Rahmen dafür bietet eine erotische Tanzshow. Auf der Messe werden auch Lesungen aus dem Repertoire des konkursbuch Verlags angeboten. Die genauen Daten und Inhalte können der Internetpräsenz des Verlags entnommen werden.

Der Querverlag wird in diesem Jahr leider nicht mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten sein. Dafür gibt es zwei Lesungen in der RosaLinde. Am 17. März 2006 um 20 Uhr liest Malou Berlin aus seinem Buch "Zeit bis Mitternacht". Dabei geht es um eine Liebe im geteilten Berlin der Vorwendezeit. Der Mauerfall wird für Franka und Magdalena zu einer unerwarteten Herausforderung. Am 18. März 2006 um 20 Uhr liest Jan Stressenreuter aus "Und dann der Himmel". Inhalt seines Buches sind Engel, die vom Himmel fallen, ein Hund namens Adolf, steppende Ananasdosen und Marco auf der Suche nach dem Mann fürs Leben.

sfx

www.buchmesse-leipzig.de
www.konkursbuch.com
www.querverlag.de

Für alle Sinne