Berliner Tunten in der Antike

Im Leipziger OFF-Theater, dem LOFFT, hat im März die "Bakchen Orgienprobe" Premiere. Worum geht's? Um Berliner Tunten in der Antike. Und so beschreiben die Schöpfer ihr Stück: Ausgehend von Euripides' Tragödie werden moderne Dionysien geschaffen, um in der Tradition der antiken Feste gültige Zuordnungen zu irritieren und aufzuheben. Das erhellte zumindest den Autor dieses Artikels noch nicht genügend und so sei angefügt, daß Euripides um 400 v. Chr. einer der letzten großen griechischen Tragödiendichter war. Und Dionysien waren im antiken Griechenland Festspiele zu Ehren des Gottes Dionysos, des Gottes der Ekstase, des Rausches, der Verwandlung, des Weins.

Die Zuschauer sollten abgebrüht genug sein, um nicht zu erschrecken, wenn sie ins Stück einbezogen werden. Die Darsteller möchten nämlich Publikum und Szene animieren, provozieren, bezirzen und arrangieren. Alles in allem Theater der sehr unkonventionellen Art.

sfx

LOFFT
Lindenauer Markt 21
Leipzig
www.lofft.de

Aufführungen je 20 Uhr am:
Do, 9. März (Premiere)
Fr, 10. März
Sa, 11. März
So, 12. März

Bakchen Orgienprobe