Neuer Service von Gerede

Wie entsteht eigentlich Homosexualität? - Das ist die wohl häufigste Frage im Zusammenhang mit gleichgeschlechtlicher Liebe. Der Buchautor Jürgen Lembke hat zu diesem Thema die wohl unbefriedigendste, nichtsdestotrotz aber passendste Antwort gefunden: "Genauso wie Heterosexualität. Und wie die entsteht, wissen wir auch nicht."

Schätzungen zufolge sind etwa fünf Prozent der Bevölkerung homo-, bi- oder transsexuell. Dennoch erleben junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender auch in der heutigen, angeblich so toleranten Welt noch Ausgrenzung und Diskriminierung.

Die Zeit des Coming-Outs erleben viele Jugendliche nicht als spannende und erfüllende Phase ihres Lebens, sondern als krisenhaften, schmerzlichen Prozeß, der oftmals in engem Zusammenhang mit Schuldgefühlen, Selbstverleumdung und vor allem Angst steht. Da es Heranwachsenden meist schwer fällt, mit Nahestehenden, insbesondere den Eltern, über ihre Homo-, Bi- oder Transsexualität zu sprechen, bietet der Gerede e.V. eine kostenlose und anonyme eMail-Beratung an.

Erfahrene, ehrenamtliche Mitarbeiter, mit Ausbildung als Berater, Psychologe oder Pädagoge stellen sich den Fragen und Ängsten der Jugendlichen, aber auch deren Eltern und Freunden. Informationen basieren dabei auch auf persönlichen Erfahrungen der Berater als Lesbe, Schwuler, Bi- oder Transsexueller.

Die Kontaktaufnahme ist per eMail oder auch auf dem Postweg möglich. Die Antwort erfolgt selbstverständlich in einem neutralen Briefumschlag.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Beratungsteam
c/o Gerede e.V.
Prießnitzstraße 18
01099 Dresden

Beratung per eMail