Ein Europa - ein Recht! Homorechte sind Menschenrechte

Leipzig, Dresden, Berlin und viele andere Städte feierten den CSD, tausende Menschen, ganz gleich welcher sexuellen Orientierung, nahmen teil oder sahen dem bunten Treiben und Feiern zu. Magdeburg möchte diesem in nichts nachstehen. So feiert die Stadt mit ihren schwulen und lesbischen Einwohnern und Gästen vom 12. bis 19. August unter dem Motto "Ein Europa – ein Recht! Homorechte sind Menschenrechte" ihren CSD.

Los geht es am Samstag mit einer Start-up-Party im Boys'n'Beats. Der Sonntag gehört dann (schon wieder) dem Fußball. Es soll das 1. LesBiSchwules Fußballturnier in Magdeburg stattfinden, bei dem Lesben und Schwule zeigen können, was für tolle Spieler und Spielerinnen sie sind. Ab Montag gibt es jeden Abend eine Veranstaltung. So wird es zum Beispiel zwei Film-Uraufführungen geben, darunter ein neuer Film von Rosa von Praunheim. Unter dem Motto "Homosexuelles Leben in Europa" erzählen am Donnerstag vier Homosexuelle aus anderen Ländern Europas von ihrem Leben und ihren Erfahrungen.

Die Aktionswoche endet am Samstag mit dem sechsten LesBiSchwulen Liebigstraßenfest. Als Moderatoren für dies konnten The First Ladies, ein Travestie-Duo aus Berlin, gewonnen werden. Sie kündigen unter anderem die Show-Gäste Magiras, Donato Plögert, Zellfisch und Familienkrach an. Aber auch die Politik kommt nicht zu kurz. Für die politische Kundgebung des diesjährigen CSDs Magdeburg wurden Prominente aus der Landespolitik angefragt.

Das gesamte Programm findet Ihr unter www.csdmagdeburg.de.

CSD-Aktionswoche in Magdeburg