Queer zum vermeintlich Normalen leben viele Menschen und bekennen sich selbstbestimmt zu ihren eigenen, ganz individuellen Bedürfnissen: in der Liebe, im Leben, beim Arbeiten, beim Lernen. Das eigentlich Normale ist die Vielfalt. Das Problem dabei: Viele Bereiche der Politik, die überwältigende Mehrzahl gesetzlicher Vorschriften sind vom alten Schlage und teilen die Welt in normal und unnormal. Das zu ändern bedarf es eines langen Atems.

Die Linksfraktion.PDS in Sachsen-Anhalt will mit denen, die sich zu den Vielfältigen zählen, ins Gespräch kommen. Gemeinsam soll darüber beraten werden, wie eine mögliche Zusammenarbeit aussehen könnte, welche politischen Vorhaben wann und wie auf den Weg gebracht werden können und müssen. Alle sind herzlich eingeladen am Freitag, den 8. September 2006 um 17.00 Uhr im Frauenzentrum Weiberwirtschaft Halle, Robert-Franz-Ring 22.

Ratschlag Queer in Halle