Der 1. Dezember ist Startschuß für den Queer Agenten, der Sachsens Gay-Nachtleben genauer unter die Lupe nehmen will. Informationsportale zu Events und Veranstaltungen gibt es zwar einige, jedoch keines im speziell schwul-lesbischen Sektor. Der Kopf hinter dem Ganzen ist Roberto Weinhold, der monatlich in Dresden mit der Partyreihe "Think Pink" das schwule Nachtleben anheizt.

Der Queer-Agent ist eine Plattform für Unternehmungslustige, die sich über das Nachtleben in Sachsen informieren wollen. Veranstalter, die sich im schwul-lesbischen, gemischten oder homophilen Bereich bewegen, können in Eigenregie ihre Parties oder Aktionen eintragen und präsentieren. Dazu muß nur ein passwortgeschützes Profil angelegt werden, und schon finden alle Infos den Weg online zu den Usern, also den potentiellen Partybesuchern.

Der User wird hier neben den Fakten zu den Veranstaltungen natürlich auch aktuelle Partybilder und -videos finden, außerdem kann er an Gewinnspielen und Sonderaktionen der Veranstalter teilnehmen.

Über das Internetportal hinaus wird der Queer Agent in absehbarer Zeit auch in Form des Printmagazins kostenfrei erhältlich sein. Direkte Anlaufstelle, quasi mobiler Infopoint, für eben dieses Magazin, Partybilder oder weitere Informationen werden die Queer Agenten, die in Anzug und auffälligem Hut auf Partys ausgesandt werden. www.queeragent.de

Queer Agent