präsentiert von Gegenpol

Es geht auch gemeinsam. Das beweisen der Girlsclub, die Sweetheartsparty, die AIDS-Hilfe Dresden, der CSD Dresden e.V., Gerede e.V. und SchLaU, die sich für eine Nacht im Fahrenheit 100 treffen, um gemeinsam mit Euch eine große Party zu feiern und zu erleben.

Für die Megaparty sorgen die Mädels vom Girlsclub und die Jungs von der Sweetheartsparty. Gays und Lesbians haben damit jeweils einen eigenen Partyfloor für sich, der von den Residents wie DJ Koon, DJQueen Donna Summer und DJ Dirty bespielt wird. Unterstützung gibts in der Primetime von einem wirklichen Partyfreund, DJ Johny Yabas. Er hatte dieses Jahr bereits ein Gastspiel bei Sweethearts und es war gigantisch.

Alle Beteiligten des Queer Happenings haben sich viel für diese Nacht einfallen lassen. Die AIDS-Hilfe informiert Euch zu allen wichtigen Dingen, die Jungs von Schlau stellen Euch ihr Freizeitprogramm außerhalb der Uni vor, beim Gerede gibt es die 2. Staffel von Queer as Folk zu sehen und der CSD sorgt für alle wichtigen Infos zum CSD 2008 und stellt eine Bilderwand des diesjährigen CSD vor.

Übrigens: Das Queer Happening findet in diesem Jahr schon zum dritten Mal statt und wird wie immer unterstützt und präsentiert vom Gegenpol. Fazit: nicht entgehen lassen!

3. Queer Happening
15. September 2007, ab 23 Uhr
Fahrenheit 100, Dresden-Industriegebiet
Onlinereservierung nur 6 EUR
unter www.sweethearts-im-netz.de

3. Queer Happening in Dresden