Ein Video-Theaterprojekt

"Levander Vestibül" - ein clowneskes und surreales Erwachsenenmärchen für zwei Darsteller und drei Video-Beamer. Das Stück handelt von den Schwierigkeiten mit andern umzugehen. Levander, ein junger Mann aus gutem Haus flieht eines Tages aus seinem Gefängnis. Verfolgt von unheimlichen Blicken macht er sich auf den Weg in die weite Welt - oder besser: durch den weiten Wald - bis er bei einem mächtigen, Schutz bietenden und seltsam kommunikationsfreudigen Baum hängen bleibt. Es entspinnt sich eine von gegenseitigen Abhängigkeiten durchzogene Beziehung.

Die Regisseurin Christine Gerstner zeichnet in ihrem Stück ein bilderreiches und beängstigendes Bild vom Innenleben des einsamen Levander, der nicht aus seiner Haut kann.

Vom 2. bis zum 4. Mai 2007 wird die theaterbaustelle jeweils 20:30 Uhr das Video-Theaterprojekt im Kulturbundhaus, Elsterstraße 35, zeigen.

"Leander Vestibül" - ein Video-Theaterprojekt
02. bis 04. Mai 2007, 20:30 Uhr
theaterbaustelle e.V.
Kulturbundhaus
04007 Leipzig
Elsterstraße 35
www.theaterbaustelle.de