Am Freitag, den 16. März findet in Halle/Saale bei der AOK eine Veranstaltung zum Thema Blutspende statt, unter anderen organisiert von den Schwusos. In einigen Bundesländern, so in Sachsen, werden Schwule von Blutspenden ausgeschlossen.

Im Gegensatz zur bisherigen Absicht, die Gesprächsrunde als Veranstaltung gegen Antidiskriminierung Homosexueller aufzuziehen, wird nun das Thema in einer größeren Bandbreite behandelt. So belegen aktuelle Zahlen des Robert-Koch-Instituts, daß die Anzahl der HIV-positiven Spenden 2005 im Vergleich zu 1999 trotz der Ausschlußmaßnahmen drastisch gestiegen ist. Damit steigen zeitgleich nicht nur die Kosten für Blutspendeuntersuchungen, weil Tests doppelt durchgeführt werden müssen, sondern auch die Anzahl der "verwertbaren" Blutspenden nimmt ab.

Als Referenten werden unter anderem Dr. Marlies Volkmer (SPD, MdB, Mitglied des Ausschusses für Gesundheit), Gerriet Schröder (Vorsitz. der AG der SozialdemokratInnen im Gesundheitswesen (ASG) und Referent der AOK Sachsen-Anhalt), Dr. Helga Peschke (Leiterin des Instituts für Transfusionsmedizin der Universität Halle-Wittenberg) und Marcel Dörrer (für die Schwusos Halle/Saale) erwartet. Interessierte Zuhörer sind willkommen.

Diskussion zum Thema Blutspenden
16. März, 19:30 bis ca. 21:30 Uhr
AOK Halle/Saale

Schwules Blut für Dich?