Lesung mit Ulrike Nolte in Leipzig

Ulrike Nolte, Leiterin der Lesben-Bibliothek im Hamburger MHC und preisgekrönte Literaturübersetzerin, hat ihren zweiten Roman herausgegeben. "Die fünf Seelen der Ahnen", ein Science-Fiction-Roman, spielt in einer schwul-lesbischen Zukunft. Zusammengefaßt läßt er sich so beschreiben: eine temporeiche Weltraumoper um ein schwules Liebespaar zwischen Aliens, Großstadtschiffen und politischen Verschwörungen.

Am 9. Februar wird Ulrike Nolte im Leipziger Haus des Buches, Gerichtsweg 28, in einer Lesung mit dem Titel "Sturmfänger und Gestaltwandler. Ulrike Noltes Zukunftswelten" ihr neues Buch vorstellen. Übrigens: die queere Literatursite "Banzini" hat ihn zum Buchtipp des Monats gemacht (www.banzini.de/Tipps-Die-fuenf-Seelen.htm).

Atlantis Verlag, ISBN 3-936742-60-X, 12,90 Euro, http://www.ulrike-nolte.de

MM

Lesung "Die fünf Seelen der Ahnen"
mit Ulrike Nolte
9. Februar 2007, 20:00 Uhr
Leipzig, Haus des Buches, Gerichtsweg 28