Nachdem bereits im Juni 2006 Elke Jansen vom LSVD umfassend über sogenannte Regenbogenfamilien - also gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern - berichtet hat, fand am 20. Oktober 2006 ein weiterer Informationsabend statt. Der Gerede e.V. Dresden konnte dafür Frau Körner vom Jugendamt gewinnen. Sie leitet dort die Adoptionsvermittlung und ist damit auch wichtigste Ansprechpartnerin in Fragen Kinderwunsch für Schwule und Lesben.

Es konnten immerhin 14 interessierte Zuhörer gezählt werden, davon waren jedoch nur vier männlicher Natur. Frau Körner berichtete insbesondere über die alles andere als einfache Prozedur der Adoption im Allgemeinen. Für gleichgeschlechtliche Paare ist darüber hinaus derzeit leider keine vollwertige Adoption durch beide möglich, wohl aber durch eine Einzelperson.

Zu dem komplexen Thema existieren bereits viele Informationsmöglichkeiten. Flyer und Broschüren zu Rechtsinformationen, Initiativen und Gruppen sowie Beratungsangeboten sind unter anderem beim Gerede e.V. erhältlich. Dort ist auch die Gruppe "Kinderwunsch" angesiedelt, welche ein offener Treff für alle Interessierten ist. Nicht zuletzt bietet auch Frau Körner beim Jugendamt jederzeit Hilfe bei Fragen rund um Adoption an.

Lesben und Schwule mit Kinderwunsch