Man(n) gönnt sich ja sonst nichts - Alltagsbanalität und Risiko

Anläßlich des Welt-AIDS-Tags findet am 9. Dezember in Zwickau eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema: Man(n) gönnt sich ja sonst nichts - Alltagsbanalität und Risiko, Gesundheits- und Präventionspolitik im Jahr 25 von HIV und AIDS statt.

Start ist 18 Uhr im Bunten Zentrum, Muldenbühne (Kleine Biergasse 3, Zwickau). Als Referenten sind Dr. Ulrich Marcus (stellvertretender Fachgebietsleiter HIV/AIDS am Robert-Koch-Institut) und Peter Thürer (Sozialarbeiter der AIDS-Hilfe Leipzig) eingeladen. Dr. Marcus wird die aktuellen Zahlen zu HIV, AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten darstellen, und zeigen, daß gerade in den vergangenen Jahren und Monaten ein sprunghafter Anstieg zu verzeichnen war. Anschließend wird Peter Thürer die PoppPiraten, ein unkonventionelles Aufklärungsprojekt aus Leipzig, vorstellen. Die PoppPiraten beschreiten mit ihrer Arbeit vor Ort neu Wege bei der Prävention, indem sie die Zielgruppen direkt in ihren lokalen und bei Veranstaltungen anspricht.

Nach den Rednern besteht natürlich die Möglichkeit zum Gespräch und die lokale AIDS-Hilfe Westsachsen freut sich auf eine rege Diskussion.

09.12.2008, 18 Uhr
Buntes Zentrum, Muldenbühne
Kleine Biergasse 3
08056 Zwickau

WAT Zwickau