Es war ein guter Sommer, aber jetzt ist es genug. Genug der Sommerpause - queerbeats, die Indie-Party für gays, lesbians und musikalisch Gleichgesinnte ist wieder da. Jeden zweiten Monat, immer am zweiten Samstag, darf bis zum nächsten Sommer wieder ordentlich das Tanzbein geschwungen werden. Dafür wird eine feine Mischung aus Indie-Klängen, Underground, Britpop und Elektro kredenzt. Ob angestaubt und wiederentdeckt oder frisch gepresst - von den neuesten Hypes aus UK und Co. - Hauptsache es bringt den Körper in Bewegung und die Emotionen können raus.

Für kalte Hände und heiße Körper sorgen diesmal am 11. Oktober ab 23.00 Uhr im U-Boot die Doctors und Dealers der indie-politisch korrekten Tanzmusik Torpedo 66 und Kean. Besonders gespannt ist man zudem auf die aktuellen musikalischen Neuerscheinungen von Deichkind, Kings of Leon, Okkervil River und TV on the Radio. Natürlich gibt es das Neueste vom Neuen auch wieder bei den Queerbeats zu hören. Mehr Informationen auf www.queerbeats.de

Queerbeats
Sa. 11.10., 23 Uhr
Dresden, U-Boot

Queerbeats