Gay-Filmnacht im CinemaxX

In der Halloween-Nacht am 31. Oktober präsentieren Salzgeber und CinemaxX zum ersten Mal ein neues schwules Film-Event in gleich 18 deutschen Städten - die Gay-Fimnacht. Auch in Dresden ist ab diesem Herbst monatlich ein Film für das schwule Publikum gezeigt.

Der Auftakt der Reihe paßt zum Datum wie Popcorn zum Happy-End: als deutsche Erstaufführung kommt zu Halloween der erste schwule Slasher-Film auf die Leinwand - "Hellbent" von Paul Etheredge-Ouzts (USA 2004). Der Film spielt in der Nacht vor Allerheiligen. Die schwule Szene von West Hollywood ist im Ausnahmezustand - aufgekratzte Untote, Geister und Kettensägenopfer feiern ausgelassen im MeatLocker. Mittendrin der junge Polizist Eddie und seine vergnügungssüchtigen Freunde Chaz, Joey und Toby.

Niemand merkt, daß unter den Gästen ein Mörder sein Untotenwesen treibt - ein muskelbepackter Teufel mit eiserner Maske und Krummsäbel. Einer nach dem anderen verliert in dieser Nacht seinen Kopf, nur Eddie merkt rechtzeitig, daß jemand hinter ihm her ist. Wird er der Final Boy sein?

Im Vorprogramm dazu gibt es den Kurzfilm "Gay Zombie" - die wirklich mitleiderregende Geschichte über jemanden, der sich so ganz anders fühlt als alle anderen - und der auf dem Friedhof einfach keinen anderen netten jungen Mann trifft.

Die Gay-Filmnacht beginnt parallel in allen Städten am 31. Oktober um 20 Uhr. Das CinemaxX Dresden findet sich auf der Hüblerstraße 8 (Nähe Schillerplatz)

Hellbent zu Halloween