Sachsens Seen

Nachdem die sächsische CSD-Saison vorüber ist, bei der sich mancher erotisch mit viel Haut auf den Straßen von Dresden und Leipzig zeigte. Nun muß man wieder andere Orte finden, den Traumkörper öffentlich zu präsentieren. Im Sommer bieten sich dazu die zahlreichen Bade- und Baggerseen oder Kiesgruben an, die unsere Region zu bieten hat.

blu stellt Euch in dieser Ausgabe einige ausgewählte Bademöglichkeiten vor. Diese Listung kann natürlich nicht vollständig sein. Es gibt zahlreiche Seen, Tonlöcher, Kiesgruben, Fluß- und Kanalufer in der Region. Probiert einfach aus, wo es Euch gefällt. Eine Garantie, daß jeder genau das findet, was er sucht, können wir nicht geben, aber Hauptsache Ihr könnt das (hoffentlich) schöne Augustwetter nutzen.

Kiesgrube Dresden Leuben

Die Kiesgrube im Dresdner Stadtteil Leuben ist vielleicht nicht die schönste Badestelle Sachsens, aber sie liegt verkehrsgünstig, denn sie ist mit der Straßenbahn (z.B. Linie 2, Haltestelle Lassallestraße) bequem zu erreichen. Dann trennt Euch nur noch ein kurzer Fußweg durch eine Kleingartenanlage vom teilweise etwas steinigem Strand. Kleinere Badestellen sind aber rund um die beiden kleinen Seen zu finden, am hinteren kann sogar nackt gebadet werden. Sportliche Action gibt's an der Surf- und Wasserskianlage am Ostufer. Ansonsten kann man hier zwischen Singles, Familien mit Kindern und jugendliche Gruppen die Sonne in der Stadt genießen.

Zum Cruising muß der berühmt-berüchtigte "Taschentuchberg" erklommen werden. Der ist leicht zu finden, aber für den ersten Aufstieg empfiehlt sich ein wegekundiger Bergführer. Auf den verschlungenen Pfade und kleinen Lichtungen geht es manchmal heftig zur Sache.

Badesee bei "Neuer Anbau" - Auer bei Moritzburg

In der Gegend um Moritzburg gibt es einige Badestellen. Der kleine See bei Auer / Neuer Anbau wurde dabei in mehreren Chatportalen wärmstens empfohlen, ist aber nicht ganz so leicht zu finden. Von Dresden aus folgt man der Großenhainer Straße in Richtung Moritzburg und kreuzt die Autobahnanschlußstelle Wilder Mann. Im Kreisverkehr in Reichenberg muß man dann auf die S81 nach Auer abbiegen. Dieser Straße folgt man durch das Landschaftsschutzgebiet Friedewald bis rund 1 km nach dem Ort Neuer Anbau. Dort findet sich ein asphaltierter Partplatz, wo man sein Auto abstellen kann, wenn Platz ist. Direkt dahinter geht es einen der Wege nach rechts in den Wald. An der hinteren Seite des kleinen Sees findet sich die Liegefläche für Schwule. Im benachbarten Waldstück können sich die Cruiser nahezu ungestört austoben, nur der eine oder andere Spanner könnte auf der Lauer liegen.

Ammelshainer Seen - Naunhof bei Leipzig

In der Nähe von Leipzig liegen die beiden Ammelshainer Seen, von denen der hintere interessant ist. Man erreicht die Seen über die Autobahn A 14, Abfahrt Naunhof. Schon von der Autobahn sieht man den Parkplatz, wo man für 5 Euro den ganzen Tag stehenbleiben kann. Abends findet man dann hier auch einige Cruiser.

Tagsüber geht man aber am ersten Gewässer vorbei, durch eine kleines Waldstück zum hinteren See. An den Wochentagen ist nicht so viel los, aber an den Wochenenden trifft man hier eine Menge Jungs. Das Wasser scheint sauber zu sein und lädt zum Schwimmen und Baden ein. Am Ufer finden sich Grasflächen, die aber teilweise steinig sind, so daß man eine geeignete Unterlage haben sollte. Im umgebenden Wäldchen kann der Cruiser seinen Spaß finden.

Kulkwitzer See bei Leipzig/Markranstädt

Westlich von Leipzig, Richtung Markranstädt, liegt der Kulkwitzer See. Aus der Leipziger City fährt man über die Lützner Straße und Leipziger Straße (B 87). Am besten parkt man am Kreisverkehr in Markranstädt und läuft dann etwas zurück.

Den "Tuntengrill" findet man unterhalb der Böschung, parallel zur Leipziger Straße, wobei die Liegefläche nicht wirklich großzügig ist. Die Wasserqualität ist ganz okay. Cruisen kann man oberhalb der Böschung, wobei man aber auf Spaziergänger Rücksicht nehmen sollte.

Lauer und Cospudener See - Leipzig

Im Süden von Leipzig sind der Cospudener See und die Lauer zu finden, zu erreichen zum Beispiel mit der S-Bahn Richtung Markleberg, dann mit dem Bus weiter zum See. Oder man fährt mit dem Auto über die Koburger Straße/Lauersche Straße. Die Wasserqualität der Lauer ist nicht die beste, aber man kann hier nett in der Sonne brutzeln. Der FKK-Strand am Cospudener See liegt linkerhand zwischen erstem Textilabteil und dem "Jachthafen". Ob und wo gecruist wird, muß man allerdings selbst rausfinden.

Neustädter See - Magdeburg

In der nähe von Magdeburg liegt der Neustädter See. Man(n) trifft sich auf der Ostseite in der Nähe des Bahndamms. Allerdings wird in den diversen Chatforen der in den vergangenen Jahren stetig steigende Altersdurchschnitt bemängelt. Also Jungs - ran an den See.

Badespaß