Wir sind, wie wir sind

Daß viele manchmal meinen, Dresden befände sich szenemäßig am Arsch der Welt, ist bekannt. Nun ist der Arsch der Welt inmitten von Dresden angekommen. Schon im Dezember hatte nämlich das Anus Mundi in der Neustadt Quartier bezogen, wohl eher ein Gegenstück zur normalen Kneipe von nebenan, aber dennoch keine überteuerte Schickerie-Bar. "Wir sind einfach, wie wir sind", sagt Kay Bergmann, der Betreiber über sein Anus Mundi.

Geboten wird ein bunter Mix aus netten Gesprächen, Partyexzessen, einem großen Cocktailangebot und wohl dem verrücktesten Personal der Stadt. Jeden Tag gibt es eine andere Aktion, so daß keine Langeweile aufkommen wird. Obwohl der Montag der ausgewiesene Tag für den Gay-Szenetreff ist, fühlen sich Schwule und Lesben auch an den anderen Tagen wohl und willkommen. Die Szene kommt vorbei in den Arsch der Welt.

Anus Mundi
Alaunstraße 61
Dresden-Neustadt

Anus Mundi