Filme in Halle / Saale

Der Dornrosa e.V. veranstaltet in Kooperation mit der AIDS-Hilfe Halle e.V. und der Initiative "que(e)r einsteigen" der Martin-Luther-Universität Halle vom 1. Juni bis zum 2. Juli die Queer Movie Nights. Ziel ist es, die gesellschaftliche Dimension des Themas "Queer" und "Gender" zu zeigen. Gleichgeschlechtliche Lebensformen sollen als gleichwertig dargestellt werden. Die Queer Movie Nights ersetzen die vorausgegangenen LesbenFilmNächte und erweitern die Filmreihe um neue Themengebiete.

Zur Eröffnung wird es im LUX.PUSCHKINo den Vortrag "Was zum Teufel ist queer? Eine Einführung in Theorie und politische Praxis" von Kulturwissenschaftler Dr. phil. Volker Woltersdorff alias Lore Logorrhöe geben. Die Filmauswahl bezieht sich dieses Jahr unter anderem auf die Themen Inter- und Transsexualität, beides völlig unterschiedliche Themenbereiche, welche aber wichtige Informationen zur Selbstbestimmung der eigenen Identität enthalten und einen Raum zu Fragen und Diskussionen ermöglichen soll.

Einen Monat lang präsentieren die Queer Movie Nights Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme. Zu den Filmvorführungen werden Gespräche mit WissenschaftlerInnen, RegisseurInnen und ProtagonistInnen angeboten.

Das komplette Programm ist unter: www.weiberwirtschaft-halle.de nachzulesen.

Queer Movie Nights