Theater mit H.E.U.

Am 25. Mai führen die Theatergruppe HomoErotischeUnion (H.E.U.) und das Seniorentheater PRIMA wieder ihr gemeinsames Stück "Bedingung: schwul" im Boccaccio (K.-Liebknecht-Straße 143, Eingang in der Richard-Lehmann-Straße) auf. Die Komödie von Luise Wilsdorf beginnt um 19:30 Uhr und der Eintritt kostet 5 Euro.

Es geht in dem Stück darum, wie man jemanden dazu bekommt, das heimische Nest zu verlassen und sich ins Leben zu stürzen. Diese Frage stellen sich Margot und ihre Schwester Hedi, denn sie haben so einen "Problemfall" zu Hause: Margots schwulen Enkel Tobias, der sich mehr für Bücher als für die Freuden des Lebens und Liebens interessiert. Es besteht dringend Handlungsbedarf und die älteren Damen planen, ein leerstehendes Zimmer im gemeinsam bewohnten Haus zu vermieten, aber unter der "Bedingung: schwul", denn der neue Mieter soll sich auch im Herzen von Tobias einmieten.

Das Besondere dieser Zusammenarbeit zwischen den beiden Theatergruppen sind die Konfrontation der Älterengeneration mit Homosexualität, die sich gegenseitig entwickelnde Akzeptanz unterschiedlichster Lebensentwürfe und die interessante Auseinandersetzung über verschiedene Sichtweisen auf das Leben und die Liebe.

Die Theatergruppe HomoErotischeUnion (H.E.U.) ist ein Projekt der AIDS-Hilfe Leipzig e.V., Ossietzkystraße 18, 04347 Leipzig.

Bedingung: schwul