Ein neues Jahr beginnt zumeist mit guten Vorsätzen. Das gilt natürlich auch für das queerbeats-Team. So soll in diesem Jahr wieder mit guter Musik gegen den Mainstream geschwommen werden. Das Team präsentiert die etwas andere schwul-lesbische Party. Und weil das allein nicht reicht, gibt es noch erfreuliche Neuigkeiten. Wer früh aufsteht und vor 24 Uhr da ist, kommt zukünftig preiswerter ins U-Boot. Danach bleibt es, wie gehabt, bei 3 Euro Eintritt.

Musikalisch darf man sich unter anderem auf die neuen Alben von den Blood Red Shoes, Los Campesinos!, Cat Power, Hot Chip und VHS or Beta freuen, von denen sicher auch der ein oder andere Song am 9. Februar zu hören sein wird. Los geht's wie immer um 23 Uhr im U-Boot. Mehr Informationen unter www.queerbeats.de.

queerbeats im U-Boot