"Im Kino wird es warm!" Unter diesem Motto veranstalten Gerede e.V. und die Schwusos der SPD im Januar und Februar 2008 zum zweiten Mal die "Warmen Filmtage". Gezeigt werden sechs Filme, wobei die Filmauswahl diesmal maßgeblich durch die Wünsche des Publikums gestaltet wurde. Neben einem Kurzfilmprogramm zum Auftakt am 6. Januar gibt es je zwei Filme aus der schwulen und der lesbischen Welt sowie einen aus dem Themenkreis Transgender. Dabei können die Filmtage bei "To Wong Foo" sogar mit einer Starbesetzung aufwarten. Das Programm wird per Beamer und Leinwand aufgeführt, der Eintritt kostet pro Film zwei Euro. Veranstaltungsorte sind der Gerede e.V. und die Genossenschaft, beide in unmittelbarer Nachbarschaft an der Prießnitzstraße zu finden. Die Filme laufen jeweils sonntags um 15 Uhr.

Das Programm 2008:

Sonntag, 06. Januar: Kurzfilmprogramm (Gerede e.V.)
Eigenproduktionen des "Wuppertaler Filmprojekts"; Autorengespräch mit Projekt-Leiter.

Sonntag, 13. Januar: Claras Sommer (Genossenschaft)
(lesbisch) Romanze/Drama, Frankreich 2002, französisch mit dt. Untertiteln

Sonntag, 20. Januar: To Wong Foo - Thanks for Everything! (Gerede e.V.)
(trans) Komödie, USA 1996, deutsche Synchronfassung

Sonntag, 27. Januar: Mango Kiss (Gerede e.V.)
(lesbisch) Romanze/Komödie, USA 2004, englisch mit dt. Untertiteln

Sonntag, 03. Februar: Allein unter Heteros (Genossenschaft)
(schwul) Dokumentation/Komödie, Deutschland 2004, deutsche Originalfassung Autorengespräch mit Regisseur Jochen Hick.

Sonntag, 10. Februar: Früchte der Liebe (Genossenschaft)
(schwul) Drama, Spanien/Dtl. 2001, englisch mit dt. Untertiteln

Warme Filmtage 2008