Leichtmatrosen aufgepasst - nach über einem Monat auf hoher See fährt Koko mit ihrer Mannschaft endlich wieder ihren Heimathafen an. Am 28. November werden in der Alten Hauptpost die Segel eingeholt und die Leinen angelegt.

Vergesst Hamburg oder Rio. In Leipzigs Ponyclub, der wohl verruchtesten, aber gerade deshalb heißesten Spelunke, wird unter dem Motto "In the Navy" gemeinschaftlich Schiffbruch begangen. Fern jeglicher Seefahrtsromantik oder Freddy Quinns Heimwehschnulzen feiert das queere Publikum hart und unerbittlich auf zwei Floors mit Gästen, die nach langer Überfahrt in Leipzig das Boot zum Kentern bringen. Freut euch auf DJ Iljamoto (Loonyland / Köln) in der Electro-Kajüte oder auf den Berliner DJ Pa$cha, der auf dem Disko-Oberdeck die Plattenteller schrubbt. Supportet wird er zudem durch die exotische Hauptstadt Kuriosität Charlet Crackhouse.

Lahme Wracks werden im Tattoo Studio durch unsere Hafentranse Miss Mandy Cleenex wieder seetauglich gemacht und neben all der Sauferei und Rauferei darf sich außerdem jeder zu allerlei Matrosen-Motto-Spaß für die nächste Schiffsreise qualifizieren.

Alle Infos und günstige VVK-Karten gibts unter www.ponytanz.de und wie immer gilt: Wer sich dem Motto entsprechend kleidet, erhält kostenlosen Zutritt zu diesem Spektakel.

Ponyclub
28.11.2009, 23 Uhr
Alte Hauptpost
Augustusplatz 1
Leipzig-City
www.ponytanz.de

Ponyclub - In The Navy