Lesung

Autorin Dorit Zinn beschreibt in ihrem Buch "Mein Sohn liebt Männer" einen sehr dramatischen Moment aus dem Leben von vielen Lesben und Schwulen, die sich während ihres Coming outs fragen, wie ihre Eltern wohl darauf reagieren werden. Dorit Zinn beschreibt diese Situation aus ihrer eigenen Erfahrung als Mutter, ihr Sohn hat es kurz und bündig gemacht: "Du, Dorit, ich bin schwul!". Dorit Zinn hat einfach "Nein!" zu ihrem Alex gesagt. Sie wollte es zuerst nicht glauben und dann fingen die Fragen an: "Was habe ich falsch gemacht? Warum tut mein Sohn mir das an?". Eltern fühlen sich nach dem "Geständnis" oft genauso allein gelassen, wie ihre Kinder. Wie Dorit Zinn in der Konfrontation mit dem schwulen Sohn in peinliche, aber auch komische Situationen stolpert und Alex plötzlich so richtig bemuttert, erzählt sie in ihrem authentischen und spannenden Bericht. Am 26. November liest die Autorin aus ihrem Buch (Erstausgabe 1993, Neuauflage 2008 Verlag Männerschwarmskript Hamburg). Der Eintritt ist frei.

"Mein Sohn liebt Männer"
26.11.2009, 18:30 Uhr
Franke-Saal des Alten Rathauses
Alter Markt
Magdeburg