Respekt, Vielfalt, Gleichstellung

Am 12. September kehrt nach zehnjähriger Abstinenz der CSD nach Halle an der Saale zurück. Unter dem Motto "Respekt, Vielfalt, Gleichstellung - Diskriminierungsverbot ins Grundgesetz" feiern Lesben, Schwule, bi- und transsexuelle Menschen gemeinsam mit den Hallensern unter den bunten Regenbogenfahnen auf dem Ratshof. Organisiert wird der hallesche CSD durch die Vereine AIDS-Hilfe Halle e.V., Begegnungs- und Beratungszentrum "lebensart" e.V., Dornrosa e.V. und Saaleperlen e.V.

Als Schirmherr des CSD wurde der frühere Weltklasse-Wasserturmspringer Andreas Wels angefragt, der gegen 11 Uhr an diesem Samstag gemeinsam mit den Vertretern der beteiligten Vereine den Christopher-Street-Day eröffnen wird. Neben Gesprächsrunden, in denen sich die halleschen Vereine vorstellen können und die Forderungen an die Politik artikuliert werden, gibt es Auftritte unterschiedlicher regionaler und überregionaler Gäste, unter anderem die Band "Elexin" und "Die Kusinen". Um die Bühne herum werden verschiedene Akteure durch Informationen und Mitmach-Aktionen das Programm abrunden.

Übernommen wird die Tradition der SchwuLesBischen Straßenfeste der vergangenen Jahre: mit einer Schweigeminute und dem Aufsteigen von Luftballons wird an die an AIDS Verstorbenen des letzten Jahres erinnert.

Zum Abschluss des Tages gibt es ab 21 Uhr die "CSD-Special-Abschlussparty 2009" im Capitol.

Bereits im Vorfeld des CSD findet eine Festwoche mit Veranstaltungen zum Thema Gleichberechtigung und Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Lebensweisen statt. Das ausführliche Programm zu den Veranstaltungen und dem CSD Halle sind auf den Webseiten der veranstaltenden Vereine zu finden.

my

CSD in Halle/Saale