Musical

Das Theater wechselbad in Dresden wird ab September öfter zu einem Nachtclub, zum "La Cage aux Folles". Das bekannte Musical, nach dem gleichnamigen Theaterstück von Jean Poiret, feiert nämlich am 10. September seine Dresden-Premiere im wechselbad. Bekannt wurde das Stück auch in Deutschland durch die französische Verfilmung mit Ugo Tognazzi und Michel Serrault und das spätere amerikanische Remake "The Birdcage" mit Robin Williams und Nathan Lane in den Hauptrollen.

Seit Jahrzehnten teilen Georges, Besitzer des Nachtclubs "Cage aux Folles", und Albin, der als Diseuse "Zaza" die Hauptattraktion der allabendlichen Show ist, einträchtig Tisch und Bett. Seit über 20 Jahren meistert das schwule Paar den Alltag und hat sogar Jean-Michel, Georges Sohn aus einer "heterosexuellen Entgleisung", gemeinsam großgezogen. Dieser eröffnet seinen beiden Vätern, dass er bald die Tochter des Politikers Dindon heiraten will. Anlässlich der Verlobung sollen sich die zukünftigen Schwiegereltern kennen lernen. Da die Dindons, bekannt als erzkonservative Moralapostel, schon auf dem Weg zu Albin und Georges sind, muss schnell eine "ganz normale Familie" her. Gemeinsam hecken sie einen unglaublichen Plan aus und Albin beweist sich wieder einmal als Meister der Travestie.

In Dresden stehen Stephan Schill als Georges und Hans-Georg Pachmann als Albin/Zaza auf der Bühne. Der Amerikaner Eric Lee Johnson als "Hausmädchen" Jacob reist für diese Rolle, die er 1985 bei der deutschen Premiere in Berlin spielte, extra aus den USA an. Regie führt Wolf-Dieter Gööck, die musikalische Leitung hat Rolf Kühn übernommen, der bereits bei der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals 1985 im Theater des Westens diese inne hatte. Premiere ist am 10. September, Informationen zu den weiteren Vorstellungen gibt es auf www.theater-wechselbad.de.

Premiere
10. September 2009, 20.00 Uhr
Theater wechselbad, Großer Saal
Maternistraße 17, Dresden
Kartentelefon 0351-7961155
Karten 29,50 bis 49,50 Euro

Ein Käfig voller Narren