In der Leipziger Gerüchteküche brodelte schon länger, nun bestätigte Betreiber Andreas Grummt, dass die "Blaue Trude" Lounge am 31. Juli zum letzten Mal ihre Türen öffnen wird. Andreas betont, dass die Schließung nicht an wirtschaftlichen Problemen liege, die "Trude" habe sich im Gegenteil in den drei Jahren ihres Bestehens gut etabliert.

"Fakt ist, dass wir nicht freiwillig gehen", betont Andreas und fügt hinzu: "Zu danken, dass wir gehen müssen, ist, dass ich mit dem Mietvertrag gelinkt wurde, der den Vermieter berechtigt, mich jederzeit kündigen zu können, was auch wenige Wochen nach der Eröffnung am 24.5.2006 passierte. Dank meiner Anwälte, die zwischen der fristlosen Kündigung bis zur Räumungsklage immer wieder Formfehler fanden, konnten wir immerhin hier über drei Jahre wirtschaften."

Nun muss die "Blaue Trude" Lounge das Feld räumen. Betreiber Andreas bedankt sich bei allen Gästen für ihre Treue.

Blaue Trude schließt