Mega-Party zum Leipziger CSD

Der Prideball wird wie immer der Partyhöhepunkt der Leipziger CSD-Woche sein. Und auch in diesem Jahr werden, nach dem großen Erfolg 2008, extra für das Ereignis der Szene, wieder die Türen des Spiegelpalastes in der Kongresshalle am Zoo geöffnet. Die altehrwürdige Kongresshalle und der außergewöhnliche Charme einer alten Cabaret-Bühne bilden den passenden Rahmen für eine Partynacht, die mit dem geplanten Programm noch einige Zeit in Erinnerung bleiben wird.

Los geht es um 22 Uhr mit ruhigen Klängen und dem obligatorischen Prosecco-Empfang. Gegen 23 Uhr werden dann die Tore zum Spiegelzelt geöffnet, um in die Nacht der Nächte zu starten. Eingeladen wurden hierfür Stars und Sternchen aus der ganzen Republik.

Headliner ist der internationale Star-DJ Jean Philips, der in diesem Jahr den CSD in Köln und das Under in Paris zum Überkochen brachte. Ob in Berlin, Brüssel oder eben Paris - auf allen angesagten Partys und überall wo groß, laut und schrill gefeiert wird, fühlt er sich zu Hause. Zum Prideball wird er garantiert das Spiegelzelt in einen Hexenkessel verwandeln, wenn er mit seinem treibenden Set dem bunten Partyvolk einheizt.

Ganz besonders dürfen sich die Gäste auf Deutschlands poppigste Party Institution freuen. Die "Madonnamania" aus dem heiligen und großartigen Berliner "SchwuZ" besucht Leipzig. Kenny Dee & GinaTonic legen für euch einen Abend lang den heißesten Scheiß der Grand Dame und ihrer besten Freundinnen auf. Für den passenden Support sorgen außerdem Leipzigs Party Host Miss Mandy Cleenex und die Diven en Route.

Alle Infos zum Prideball, eine Anfahrtsbeschreibung zur Location und die Ticketreservierung findet man auf der offiziellen Party-Hompage www.prideball.de. Wer schnell ist, kann sich dort auch eines der begehrten "Earlybird Tickets" sichern. Die gibt es schon für 7 Euro, sind aber auf 200 Tickets streng limitiert.

Prideball
11.07.2009, ab 22 Uhr
Spiegelpalast in der Kongresshalle am Zoo
Pfaffendorfer Straße 31
Leipzig
www.prideball.de

Prideball