Im Rahmen des CSD in Leipzig präsentiert die Theatergruppe HomoErotischeUnion (H.E.U.) und das Seniorentheater PRIMA die Premiere einer neuen Komödie von Luise Wilsdorf. Am 10. Juli um 19.30 Uhr laden die beiden Gruppen ins "Café Satz" in der Ständigen Vertretung, Petersteinweg 10, in Leipzig.

Im Stück erleben wir einen ganz "normalen" Montag im "Café Satz", das von einem schwulen Pärchen geführt wird. Felix, einer der beiden, ist HIV-positiv und streitet deshalb oft mit seinem Partner Timo. Gäste im Café sind unter anderem der Banker Hannes, der ein Blind Date mit dem Studenten Benjamin hat. Nils trifft sich mit seiner Mutter, um sich zu outen. Zur Verstärkung hat er seine Tante Waltraud eingeladen. Die Besitzerin des Cafés, Frau Satz, ihres Zeichens Hobbymalerin und der Postbote Herr Fink, sind ebenfalls gern gesehene Gäste. In der Komödie, mit ernsten Untertönen, sind Turbulenzen selbstverständlich.

Die HomoErotischeUnion ist ein Amateur-Theaterprojekt und seit ihrer Gründung 1999 ein wichtiger Baustein der Präventionsarbeit der AIDS-Hilfe Leipzig e.V. Mit den Mitteln der Komödie bzw. szenischer Darstellungen brechen sie Tabu-Themen auf und führen sie einer spielerischen Lösungsmöglichkeit zu. Mit ernsten Themen, verpackt mit Witz und Charme, begeistert H.E.U. ihr Publikum.

Komödie