40. Christopher Street Birthday

Traditionell findet auch in diesem Jahr im Juni wieder der Dresdner Christopher-Street-Day statt. Zum 16. Mal feiern Lesben, Schwule und Transgender ihren Feiertag, der in diesem Jahr ganz im Lichte des 40jährigen CSD-Jubiläums steht. In unserer Rubrik Meilensteine geben wir einen kleinen Rückblick auf diese 40 ereignisreiche Pride-Jahre.

Zwischen 7. bis 14. Juni laden die Organisatoren zu zahlreichen Veranstaltungen in Dresden ein, welche sich rund um Lesben, Schwule und Transgender sowie deren Freunde drehen. Dazu gehören unter anderem Informationsveranstaltungen, Partys und das traditionelle ökumenische Abendgebet.

Politisch im wichtigen Wahljahr wird es beispielsweise schon am Mittwoch, den 10. Juni. Im Sozietätstheater an der Dreikönigskirche findet ein Empfang mit anschließender Podiumsdiskussion mit Bundespolitikern statt. Gregor Gysi (Die Linke), Michael Kauch (FDP), Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen), Manfred Bruns (LSVD), Johannes Kahrs (SPD) und ein bislang nicht benannter Vertreter der CDU auf bundespolitischer Ebene diskutieren zum Thema "Erweiterung Artikel 3 Grundgesetz und 40 Jahre Stonewall - was haben wir erreicht, was muss noch getan werden."

Vertreter der Parteien auf kommunalpolitischer Ebene präsentieren beim "Sachsen6er" die sächsischen, schwul, lesbisch, trans* freundlichen Nachwuchsbands Sinamon, Monophil, Silent Sun, [Pi!], Playfellow, Bombee+, die im Spiel miteinander um die Gunst des Publikums und der Jury um den Titel "beliebteste Band des Abends" gegeneinander antreten. Die Siegerband spielt in einem Konzert, veranstaltet von Dresdenticket, zum CSD 2010 in Dresden. Das Palastkino Radebeul wird den Guinness Weltrekordversuch mit der größten Wodka Bar der Welt starten. Die Wodkas können anschließend getrunken werden. Der Rekordversuch wird abends im Man's Paradise und der neuen Paradise Bar richtig gefeiert.

Höhepunkt werden aber natürlich die Demonstration und das Straßenfest am 13. Juni 2009 sein, bei der an den Beginn der Emanzipation von Lesben, Schwulen und Transgendern vor mittlerweile 40 Jahren erinnert werden soll und gemeinsam gegen Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung bzw. Identität demonstriert wird. Als Schirmherrin des diesjährigen CSD wird Frau Helma Orosz, Oberbürgermeisterin Dresdens, erwartet. Conny Kanik und Band (3zwanzig), Tiebreak, The Curlies, Daniel Soltwedel und andere runden den Nachmittag mit einem bunten Bühnenprogramm ab.

Das komplette Programm findet sich auf der Webseite des CSD e.V. unter www.csd-dresden.de.

my

Dresden feiert den CSD 2009