Ein Jahr ist um, das Jahr No No No! im Sweat. Ein Jahr queerer Indie-Elektro-Yeah-Yeah in Leipzig. Ein Jahr - und kein bisschen heiser. Ganz im Gegenteil: im Juni gibt Zacker noch einmal richtig Gas und präsentiert als Live-Act die New Yorker Band Jessica 6. Sängerin Nomi, Bassist Andrew und Keyboarder Morgan machen mit ihrem Disco-Soul-Dance-Hybrid-Sound keinen Hehl aus ihren Wurzeln. Sie sind allesamt Mitglieder des gefeierten Acts "Hercules and Love Affair".

Bei No No No! rotieren Indie, Elektro und Diskopunk auf den Plattentellern. Und genau darum kümmern sich diesmal die DJs Kate Boss und Fakes of Neverland aus Berlin. Natürlich gibt es auch wieder die limitierten Buttons für die ersten Gäste. Diesmal werden die quadratischen Liebhaberstücke von Frau Schnitzel unters Partyvolk gebracht. Frau Schnitzel ist Mitveranstalter der spektakulären Live-Rock'n'Roll-Transe-Homo-Hete-Scheiß-egal-Party Squeezebox! in Leipzig. Das wiederum passt perfekt zum Motto der NO NO NO!: "Egal ob schwul, lesbisch, transgender, davor, danach oder dazwischen - We pop down to the underground". 6 Euro bis 24 Uhr, 8 Euro danach.

my

No No No!
13.06.2009, ab 23 Uhr
Sweat!
Peterssteinweg 17
Leipzig
www.nono-no.de

Jessica 6 bei No No No!