Kay Ray - Androgyner Edelpunk

Kay Ray, selbsternanntes frechstes Aphrodisiakum des Erdballs, bringt im Juni die Glitzerwelt internationaler Friseursalons und den Glamour des Varietés gleichermaßen ins Dresdner "wechselbad". Der androgyne Edelpunk ist ein Gesamtkunstwerk, aber diese Bezeichnung wird nicht alles Facetten des Künstlers gerecht.

Kay Ray braucht keine Bühne für seine Homosexualität, er ist längst einen Schritt weiter. Er zeigt, dass die bekannte Welt von Männlein und Weiblein ganz selbstverständlich aus weiteren Dimensionen besteht, und das einzige Kriterium seiner Kunst heißt Qualität. Kay Ray ist ein begnadeter Sänger und als Imitator von Popgrößen wie Milva oder Nina Hagen schlicht eine Sensation. Selbst Marlene Dietrich parodiert er perfekt.

Live zu erleben ist Kay Ray am CSD-Samstag in Dresden, den 13. Juni, im Rahmen seines Gastspiels im Theater "wechselbad der Gefühle".

my

Gastspiel Kay Ray
13. Juni 2009, 20 Uhr
wechselbad der Gefühle
Maternistraße 17
Dresden

Dresdner Premiere