20 Jahre GaySchorre

Die regelmäßige schwul-lesbische Partyreihe in der EasySchorre in Halle feiert zu Pfingsten ihren 20. Geburtstag. In der schnelllebigen heutigen Zeit, mit rasant wechselnden Party- und Veranstaltungskonzepten, bildet die GaySchorre eine Ausnahme und ist mit 20 Jahren eine der ältesten Szenepartys des Landes.

In Halle an der Saale, einer Stadt mit gerade mal 230.000 Einwohnern, begannen Mitglieder des Vereins "Homosexualität" in Zusammenarbeit mit dem damaligen Jugendklub "Philipp Müller" im Frühjahr 1989 mit den Planungen für eine Tanzveranstaltung. Die erste Party fand bereits am 4. Juni des Wendejahres statt, die aufgrund der guten Resonanz rasch zu einem regelmäßigen Termin wurde. Nach dem Umbau des Klubhauses in die heutige Großraumdiskothek EasySchorre Anfang 1991 wurde der bis heute bestehende 14-tägige Rhythmus etabliert.

Im Laufe der Jahre setzte das Team um Veranstaltungsmanager Uwe Helm in der Schorre zahlreiche Höhepunkte, welche die GaySchorre zum Publikumsmagneten machten. Kleinere und größere Stargäste traten in der EasySchorre auf, so unter anderem Sin with Sebastian, die Weather Girls, Fancy, Marianne Rosenberg, C.C. Catch oder Amanda Lear, um nur einige wenige zu nennen. Auch Rosenstolz hatten hier ihren ersten Auftritt außerhalb Berlins, weitere folgten.

Der 20. Geburtstag wird am Pfingstsonntag, den 31. Mai, mit einer ausschweifenden Party gefeiert, bei der sich Dschungelkönig 2008 Ross Anthony als VIP-Gast unters Partyvolk mischen und als Co-DJ mit Gin T den Mainfloor zum Beben bringen wird. Die sexy Akteure der Terrorschwestern begeistern mit einer frech-frivolen Dance- und Erotik-Performance, und eine Lesbenshow wird sicher wieder viele Blicke auf sich ziehen.

Weiterer Höhepunkt wird eine große Tombola mit Preisen im Gesamtwert von 5000 Euro sein. Mit etwas Glück kann man unter anderem einen Designer-Flachbild-TV, ein Notebook oder eine Heimkinoanlage mit nach Hause nehmen, wenn die Glücksfee in Gestalt von Ross Anthony die Gewinner zieht.

Frühstarter erhalten Einlass zum Vorzugspreis von 7 Euro, ab 21 Uhr ist der regulären Eintritt von 10 Euro zu zahlen. Übrigens gilt: zeitiges Erscheinen erspart längere Wartezeiten am Einlass. Detaillierte Infos zur Party, zu Anfahrts- und Übernachtungsmöglichkeiten sind auf der Homepage unter www.gayschorre.de zu finden.

my

Meilensteine:

4. Juni 1989
Erste Veranstaltung. 100 Gästen feierten im Jugendklub "Philipp Müller"

1991
Nach Umbau des Klubhauses eröffnet die Großraumdisco EasySchorre. Die Gayparty startet ihren 14-tägigen Rhythmus.

Januar 1993
Bei der 60. Party treten Rosenstolz auf, der erste Auftritt des Duos außerhalb Berlins.

Mai 1994
Gay-Happening mit Modepräsentation von Calvin Klein

Mai 1997
Liveshow mit Victoria Wilson James und der ersten schwulen Boyband Pisces aus Irland bei der Pfingstparty

Mai 1999
10 Jahre, die Jubiläumsparty mit Stargast Marianne Rosenberg & Band

2000 bis 2008
Zahlreiche Stargäste besuchen die GaySchorre, mit dabei Baccara, Culture Beat, Rednex, 2 Unlimited, Lutricia McNeal und viele mehr.

31.Mai, Pfingsten 2009
Das 20-jährige Jubiläum steht ins Haus.

Meilensteine