Am 16. Mai veranstaltet die Gruppe "queerkids" ihren zweiten Familientag. Mit Themen rund um Regenbogenfamilien und den schwul-lesbischen Kinderwunsch sowie mit Kuchen und filmischer Unterhaltung sollen auch in diesem Jahr viele Interessierte in die Frauenkultur Leipzig gelockt werden.

Frau Pia Bergold, Dipl.-Psychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Staatsinstitut für Familienforschung der Universität Bamberg, wird in ihrem Vortrag "Heterologe Insemination - Zentrale Fragen aus Kinder- und Elternsicht" aktuelle Forschungsergebnisse präsentieren und interpretieren. Im anschließenden Workshop "Regenbogenfamilien und die Tücke des Alltags" mit Susanne Hampe, Dipl.-Sozialarbeiterin und Koordinatorin der Gruppe queerkids, entwickeln die Teilnehmer dann gemeinsame Strategien. Konkret geht es um die Frage, wie Regenbogeneltern sich und ihre Kinder darauf vorbereiten können, dass ihre Familienform zu Irritationen in der Außenwelt führen können.

Der Familientag beginnt um 14 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro). Anmeldungen sind ab sofort unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. möglich. Für eine Kinderbetreuung in der Zeit des Vortrages und des Workshops ist gesorgt. Bei Bedarf bitte bei der Anmeldung ankündigen (Alter und Anzahl der Kinder).

my

2. queerkids-Familientag