Ein Erste-Hilfe-Ratgeber

"Sexunfall - was nun?" - dieser Frage spürte Frank Olaf aus Leipzig nach. In mehreren Jahren des Ausprobierens und Recherchierens entstand eine umfangreiche Sammlung an Sexpraktiken, möglichen Unfällen und Infektionsrisiken beim Sex unter Männern aus der S/M- und Fetischszene. 2007 trug Frank Olaf dieses Projekt den PoppPiraten der AIDS-Hilfe Leipzig vor und konnte dieses Präventionsteam dafür begeistern. Im Rahmen der Präventionsarbeit und mit Unterstützung der Landesdirektion Leipzig entstand nun die Buch-CD "Sexunfall - was nun? Erste-Hilfe-Ratgeber für Männer, die Sex mit Männern haben, S/M-, Skin- & Fetischkerle".

Das Besondere an diesem Werk: Mögliche Unfälle und die dazugehörenden Erste-Hilfe-Maßnahmen werden dem Leser leicht verständlich vorgestellt. So kann dem Sexpartner im Fall des Falles schnell und unkompliziert Hilfe geleistet werden. Was passiert zum Beispiel bei Schnittwunden bei Rasierspielen, wie kann Mann sich den Hodensack bei Infusionen verletzen, was kann bei Sex mit Gasmasken schief gehen, was tun, wenn das Kondom gerissen ist? Auf diese und mehr Fragen gibt es im eBook "Sexunfall - was nun?" klare und detaillierte Antworten. Dazu Anleitungen was zu tun ist, wenn ein medizinischer Notfall eintritt und ein Sexpartner plötzlich bewusstlos wird. Zahlreiche Fotos und Grafiken veranschaulichen den Inhalt und machen Lust.

Die wichtigsten Fakten sind dabei besonders hervorgehoben, Schlagwörter und Verweise mit der Maus anklickbar. Im Anhang gibt es zudem eine ausführliche Sammlung nützlicher Links und eMail-Adressen zur Vertiefung des Themas S/M- und Fetischsex.

Die Veröffentlichung des Erste-Hilfe-Ratgebers findet am 26. Mai 2009 um 19 Uhr in der AIDS-Hilfe Leipzig (Ossietzkystraße 18, 04347 Leipzig) statt. Zur umfangreichen und interaktiven Präsentation wird es einen kleinen Imbiss und die Möglichkeit geben, das eBook zu erwerben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

popppiraten

Sexunfall - was nun?