Am Sonntag, dem 18. April 2010, findet ab 14 Uhr die Gedenkveranstaltung zum 65. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Sachsenhausen statt.

Der LSVD Berlin-Brandenburg (LSVD) e.V. veranstaltet dazu auch in diesem Jahr wieder eine gesonderte Gedenkfeier für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen. Dabei ist die diesjährige Feier dem in Leipzig geborenen Friseur Walter Schwarze gewidmet, der während des Dritten Reiches in Sachsenhausen inhaftiert war. Die Gedenkfeier findet am ehemaligen "Isolierungs-Block" 11 statt. Anschließend folgt die zentrale Gedenkfeier für alle Opfer mit einer Kranzniederlegung.

feb

Gedenkfeier für homosexuelle NS-Verfolgte