Das Netzwerk UM.QUEER zählt mit etwa 120 Mitgliedern zu den größten schwul-lesbischen Gruppen in Brandenburg und vernetzt die Community in der Uckermark. Anlässlich des fünfjährigen Bestehens wurde vom verantwortlichen Kern der Gruppe eine Vereinsgründung angeschoben. Diese fand am 6. März im historischen Rathaus der Stadt Templin statt. 20 Teilnehmer bezeugten den feierlichen Gründungsakt im alten Festsaal, der inzwischen vorrangig durch das Standesamt genutzt wird. Fünfzehn Gründungsmitglieder hoben den Verein aus der Taufe. Er trägt nun den Namen UM QUEER e.V. Der 32jährige Christian Hartphiel wird den Verein als erster Vorsitzender in den nächsten Jahren leiten.

Templins Bürgermeister Ulrich Schoeneich, der erst vor Kurzem anlässlich des Queer Days Winterfestivals eine Ehrung für sein besonderes Engagement um die gesellschaftliche Integration schwuler, lesbischer und transgender Menschen erhielt, gratulierte zur Vereinsgründung und wünschte für das weitere Engagement in der Region viel Erfolg.

gp

www.um-queer.de

UM.QUEER wird Verein