Bild: bjelotschka.comDer Leipziger Künstler Noah Fröhlich, besser bekannt als Bjelotschka, hat mit der Fotografie sein Hobby zum Beruf gemacht. Das aktuelle GEGENPOL-Cover ist übrigens auch von ihm.

„Der Großteil meiner Arbeiten ist Pop-Trash. Ich mache einfach, was mir gefällt und was Spaß bringt. Oft werden es dann sehr auffällige, farbenfrohe Ergebnisse. Allerdings kann ich auch anders! Beeinflussen lass ich mich auch gern von Beauty- und Fashionfotografie – nur eben dann auf meine eigene Weise umgesetzt. Ich fotografiere beinahe ausschließlich Menschen. Mein Motiv muss leben! Nach kurzen Exkursen in andere Bereiche der Fotografie bin ich schnell zurück zum Menschen und dort auch hängen geblieben. Es ‚befriedigt‘ mich einfach mehr. Und es ist mehr, als ‚etwas‘ gut auszuleuchten, einen günstigen Kamerawinkel zu finden oder technische Details zu beachten. Bei mir ist es immer auch ein Stück weit eine Rolle spielen und da muss man sein Gegenüber erst einmal hin bekommen. Umso mehr liebe ich den Moment, in dem mein ‚Model‘ los- und sich fallen lässt.“

www.bjelotschka.com

Mein Motiv muss leben!