[Uckermark] Anlässlich des 66. Jahrestags der Befreiung des Konzentratonslagers Ravensbrück (Brandenburg) durch die Rote Armee im April 1945 plant der Verein UM QUEER e. V., der sich in der Uckermark für die Integration und Vernetzung queerer Menschen einsetzt und zudem jährlich das Festival QUEER DAYS TEMPLIN ausrichtet, die Installation einer Gedenktafel zur Erinnerung an homosexuelle Insassen des Lagers, so dessen Vorsitzender Christian Hartphiel. Innerhalb der zusammen mit dem Internationalen Freundeskreis der Gedenkstätte KZ Ravensbrück gegründeten Arbeitsgruppe verständigte man sich demnach auf eine schwere Gedenktafel aus hellem Naturstein und einigte sich auf die Inschrift „Den im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen, die im KZ Ravensbrück leiden mussten“, der auch die Fachkommission der Stiftung der Brandenburgischen Gedenkstätten und die Leiterin der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück zugestimmt hätten. Zur Einweihung der Tafel mit einem würdigen Festakt in diesem Monat bittet der Verein noch um Spenden. WWW.UMQUEER.DE •mb

Templiner Tafel