[Erfurt] Seine Augen strahlen, wenn er an die laufende Tour denkt: Thomas Hübner alias Clueso (30) aus Erfurt. Mit etwas Verspätung ging es nun doch los. Zeit habe er gebraucht, um an den Feinheiten des neuen Albums zu feilen. Tiefgründiger, ausgereifter sei es geworden. „Wieso sollte man nicht auch als Frisör erfolgreich Musik machen können?“, fragt er rhetorisch. Seine Musik berührt, macht Spaß und geht ins Ohr. „Gewinner“ oder „Chicago“ sind Klassiker. Er ist seiner Heimat treu geblieben, ebenso seinen vielen schwulen Fans. Nun überzeugt er uns mit der neuen CD „An und für sich“ und der gleichnamigen Tour im GEGENPOL-Gebiet. Im April trat er in Erfurt und Dresden auf, im Oktober folgt noch Magdeburg. Die große Nachfrage war überraschend, größere Spielorte mussten gesucht werden. Die ersten Konzerte waren schnell ausgebucht. Doch das einzige, was wirklich schwul ist, verriet uns Clueso, seien sein Manager und zahlreiche Fans. Manchmal auch die Musik. „Zu schnell vorbei“, die neue Single, läuft seit Wochen im Radio und macht uns heiß. Wir wollen mehr! WWW.CLUESO.DE •et

Hast Du Töne?