[Berlin] Auf dem Gelände des „Schwarzen Kanals“, einem Bauwagenplatz in Berlin-Treptow, steigt vom 05. bis 07. August ein neues queeres Festival. „quEAR! das Trans*tonale Ohrenfest“, heißt die Veranstaltung, deren alternativ-autonome Organisatoren nach dem D.I.Y.-Prinzip („do it yourself“) um eure Werke bitten. Gesucht werden Hörstücke, Hörperformances und Klanginstallationen zu trans*-, inter- und queeren Themen, Lebensweisen und Praktiken. Als Beispiele nennen sie Huren, die darüber erzählen, warum die queere Szene nervt, Menschen, die andere Wege vorschlagen als nur Mann oder Frau zu sein oder queere Hörspiel für Kinder. Alle Veranstaltungen finden unter freiem Himmel, in Zelten und in Bauwagen statt. Im Namen der Veranstaltung, einer Wortschöpfung aus „queer“ und „ear“ (Ohr), stünde „queer“ jedoch nicht lediglich für schwul-lesbisch, sondern für Abweichungen von der gesellschaftlichen Norm und von Rollenklischees insgesamt. Einreichen kannst du dein Werk über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. noch bis zum 15. Juni, die Teilnahme am Festival ist kostenlos. WWW.QUEAR.BLOGSPORT.DE •mb

Das queere Ohrenfest