[Kassel] Nach fünf Ausgaben der Partyreihe „Gaystination“ war es Zeit für einen Tapetenwechsel. Wie die „GAYPEOPLE“ berichtet, zog die Veranstaltung in das Musik-Theater in der Angersbachstraße um. Doch warum haben sie das „Hotspot“ überhaupt verlassen? Atiye vom Veranstalter-Team erklärte in der GAYSTINATION-Gruppe auf Facebook: „nicht mehr im Spot weil immer soviel schief geht uns das mehr Arbeit macht und weil wir ordentliche Toiletten brauchen … dazu kommt noch das [wir] dort ein Bistro haben der Raucherraum schöner ist und so weiter […] und im Sommer haben wir einen tollen Außenbereich!“ Das Konzept der Party ist laut Eigenaussage auf der Website simpel: „Your disco needs you“ und nicht „You need your disco“ – was auch immer damit ausgesagt werden soll. Vom Publikum her setze sich die Besucherschaft vor allem aus älteren Leuten zusammen, denn es wird erstmal über die „von H&M und NewYorker geklonten Kinder“ hergezogen, die sonst auf anderen Gay-Partys angeblich so rumspringen. Musikalisch stehen die 70er, 80er und 90er auf dem Programm. WWW.GAYSTINATION.DE •mb

Hotspot adieu