[Rostock] Da hatten die Lesben aber noch mal Glück, denn Ihr Frühlingstreffen wäre in diesem Jahr fast in den Sommer gerutscht. Obwohl – wenn schon am Meer, dann hätte sich das ganze bei entsprechenden Temperaturen auch ganz gut mit einem zünftigen Wet-T-Shirt-Contest verbinden lassen. Das „LesbenFrühlingsTreffen“, das als größte Lesbenveranstaltung Deutschlands jährlich an wechselnden Orten stattfindet, nahm seinen Anfang 1974 in Westberlin. Nachdem das Fest bereits zehn Mal im Osten der Republik stattgefunden hatte – sieben Mal in Berlin und je einmal in Leipzig, Dresden und Rostock – entschieden sich die Veranstalter dieses Jahr erneut für die Hansestadt. Das Motto „Rund um die Ostsee“ klang langweilig, war dann aber auf den zweiten Blick doch spannend, denn vom 11. bis 13.06. stand diesmal die Lebenssituation von Lesben in den Ostsee-Anrainerstaaten auf dem Programm. Ort des Geschehens war die Kröpeliner-Tor-Vorstadt, das Abendprogramm fand am Stadthafen statt. WWW.LESBENFRUEHLING.DE •mb

Frühlingsgefühlesb