[Berlin] Ende August zog es Betty Bond mal wieder hinters DJ-Pult. Besonders im Stadtteil Mitte gibt es, abgesehen vom „GMF“, kaum Szenepartys, deshalb mietete sie sich für ihre schwule „007-Party“ im „Werk 9“, Nähe Gendarmenmarkt, ein. Doch leider führte die szenetechnisch jungfräuliche Gegend und die geringe Bekanntheit des Klubs zu einem schnellen Ende - nach der zweiten Party am 09.09. war Schluss.

Gayparty eingestellt