[BRANDENBURG] Stell dir vor, du bist 16, hetero und zwei Väter erziehen Dich. Dass gleichgeschlechtliche Eltern ihre liebe Mühe mit ihren pubertierenden Sprößlingen haben, zeigt der Film “Schwalbennest”. Das amüsante Werk, dass einfach den Spieß umdreht, spielt in der dörflichen Idylle nahe Berlin. Dass für Regenbogenfamilien noch nicht alles in “märkischer Butter” ist, meint Constanze Körner von der Berliner Beratungsstelle des LSVD. Verpartnerte Eltern würden vornehmlich ihre Angebote aufsuchen, da es im Land Brandenburg keine adäquate Beratung gäbe. Immer wieder überlegten lesbische und schwule Paare nach Berlin zu ziehen, da sie in ihren Heimatgemeinden “Mobbing” erführen und für ihre Kinder dasselbe befürchten, Stichwort Diskriminierung auf dem Schulhof. Viele Fragen gibt es zum Steuerrecht. Derzeit zahlen verpartnerte Eltern bei einem Bruttoeinkommen von 3.000 Euro etwa 300 Euro mehr an das Finanzamt als heterosexuelle Eheleute mit Kind.

STRESS MIT SCHWULEN VÄTERN