[KREUZBERG] In den Räumlichkeiten der ehemaligen Diskothek „Tanzpalast“ in der Obentrautstraße, zwischen Halleschem Tor und Finanzamt, startete am 07.10. eine neue wöchentliche schwule Freitagspartyreihe. Während es Freitags in Berlins größtem Gay-Klub „Busche“ immer „Freaky“ zugeht, will man den queeren Abschluss der Arbeitswoche in Kreuzberg ab sofort „Fancy“ ausklingen lassen, also fantastisch – der „Fancy Friday“ eben. Veranstalter ist DJ Tom („Wu Wu“, „Spot“), ehemaliger „Busche“- Resident-DJ. Veranstaltungsort ist der „Club Miami“, der bisher vor allem für Salsa-Partys bekannt war und zuvor auch bereits als schwuler Klub „Ken“ sein Glück in unmittelbarer Nachbarschaft zum „SchwuZ“ am Mehringdamm versuchte. Erst einen Monat zuvor, am 09.09., fand mit der zweiten Ausgabe der schwulen „007-Party“ von DJane Betty Bond die letzte neue Berliner Freitags-Gayparty ihr Ende. Eine Website existiert bislang noch nicht.

NEUE GAY-PARTY