[Leipzig] Nachdem die erste Quiz and Song Night in Leipzig erfolgreich über die Bühne ging und die Nachfrage nach einer weiteren Veranstaltung stärker wurde, soll das Konzept nun in Serie gehen. Ob sich das lohnt, und Leipzig eine monatliche regelmäßige Show bekommt, hängt dabei nun stark vom Publikum ab. Es heißt Daumen drücken. Quiz and Song night„Es geht vor allem darum, den Gays in Leipzig eine kleine aber tolle Alternative zum einheitlichen Trott zu präsentieren. Viele Parties richten sich mittlerweile alle an ein recht junges Publikum. Für diejenigen, die in Leipzig den Bezug zu jugendlichen Partygehopse verloren haben, gibt es leider nur wenig Alternativen.“ sagt Jörg Schramme, der Initiator und Veranstalter des Quizabends. Internetplattformen fesseln nach wie vor an das Sofa. „Schade, dass in einer Stadt mit über 500 000 Einwohnern doch so wenig Abwechslung geboten wird“ … hört man sehr oft.

Dabei ist doch mit ein wenig Engagement so Einiges möglich. Inspiriert durch diverse Shows aus anderen Städten oder Hetero - Kneipen war es leicht, Ideen zu sammeln und einen bunten neuen Mix zu kreieren. Jörg erinnert sich: „ Zuerst wurde ich auf das Konzept in Berlin aufmerksam. Ich habe mich gefragt, wie es möglich ist, dass Menschen an einem Montag Abend für 2 bis 3 Stunden zusammen kommen und das Lokal überfüllen, obwohl man am nächsten morgen wieder zeitig raus muss. Und nach einem genaueren Blick wurde mir klar, Leute wollen unterhalten werden und natürlich auch miteinander ins Gespräch kommen. Ein lockerer, ungezwungener Entertainment - Abend ist dafür super geeignet. Und das gibt es in schwuler Form noch nicht in Leipzig. Ob das hier auch unter der Woche funktioniert, bleibt abzuwarten. Momentan präsentiert sich die Show noch am Wochenende.“ Das Konzept des Quizabends wurde erweitert. Nun gibt es nicht nur Quizfragen, sondern auch Karaoke - Musik, Videos, Comedy Elemente und eben auch Live Performance. „ Die Quiznight lebt natürlich auch sehr von der Beteiligung und der Aufgeschlossenheit des Publikums. In jeder Show soll es einen kreativen Part geben. Dabei soll Künstlern die Möglichkeit gegeben werden, sich zu präsentieren.“ versichert Jörg. Und solange sich keiner traut, solange muss er eben selber ans Klavier springen. Das letzte Mal gab es hochkarätige Unterstützung von einem bekannten Leipziger Entertainer und Mitgliedern der Tollkirschen, dem schwulen Chor in Leipzig. Neben dem Quiz soll es auch immer wieder ein musikalisches Highlight geben. Ziel der Veranstaltung ist es auch, zu beweisen, daß sich Leipzig mit neuen Ideen und frischen Konzepten nicht hinter anderen Städten verstecken muss. Und dazu braucht es nicht immer einen riesigen Aufwand. Es braucht einfach nur ein wenig gute Laune, die Lust, mitzumachen oder einfach wieder unter Leute zu gehen. www war gestern. Und so heißt es am 04.12. ab 19 Uhr im Apart in der Reichsstraße 16 wieder: Bühne frei für alle Ratefüchse, Musikliebhaber, Spaßversteher, und Freunde geselligen Beisammenseins jeder Altersgruppe.

www.quizandsongnight.de

Das ganze Leben ist ein Quiz ...