Frank, Gründer des Stammtisches, kam 2004 nach Leipzig und kannte kaum eine Seele. Zu diesem Zeitpunkt gab es außer Parties und CSD, leider kaum regelmäßige Freizeitangebote für Schwule. So ist die Idee geboren, selbst einen Club zu gründen, um sich regelmäßig zu treffen und gemeinsam mit anderen verschiedene Unternehmungen und Aktionen zu planen und zu veranstalten. Um Mitstreiter zu finden und auf den Club aufmerksam zu machen, hat man sich entschieden, eine bekannte Online Gaycommunity als Plattform zu nutzen. Die ersten Treffen fanden im Leipziger Vereins Rosa Linde statt. Die Treffen wurden dann ins New Orleans verlegt, wo man sich bis zur Schließung des Ladens traf. Seit 2008 trifft man sich nun im Cafe Apart. Um zu verdeutlichen, dass man nicht nur ein „alteingesessener Stamm“ ist, wurde der Name des Clubs 2011 von „Gay-Stammtisch“ in „Gaypunkt-LE“ umbenannt. Der Treff zeichnet sich durch seine offene und durchwachsene Struktur aus. Es treffen sich von Jung bis Alt alle, die Spaß an Kino, Bowling, Party und anderen Aktivitäten haben. Informationen zu Treffen und Veranstaltungsangeboten findet man unter: · gayromeo.com/Gaypunkt-LE

Gaypunkt LE - Der etwas andere Stammtisch